… schon wieder Ängste…

Im Moment häufen sich die Mitteilungen über den Amoklauf in Hanau oder der von dem, wo ein Täter ungebremst in die Menschenmenge fuhr, die beim Faschingsumzug  waren.

Es war sehr schlimm, was in beiden Fällen passiert ist. Fassungslosigkeit breitet sich aus.

Manchmal können dann Ängste nach belastenden Ereignissen entstehen und das auch bei denen, die nicht am Geschehen vor Ort waren. Allein das hören, lesen oder sehen solcher Nachrichten kann bei vielen Menschen Ängste auslösen. Das geht soweit, dass sie sich von Ihren Aktivitäten zurück ziehen und sich einigeln. Das sollte nicht passieren…

Hier ein paar Tipps für den Umgang damit:

  • Man kann das Schlimme nicht verhindern, indem man sich eingrenzt
  • Reden Sie mit vertrauten Menschen über Ihre Ängste
  • Konfrontieren Sie sich und machen das, was Sie vorhatten
  • Schätzen Sie realistisch ein, ob Ihnen so etwas passieren könnte
  • Wenn Sie mit niemanden Reden können, rufen Sie die Seelsorge an
  • Wenn das alles nicht hilft, suchen Sie sich professionelle Hilfe

Ich wünsche Ihnen Allen und mir, dass wir gesund bleiben und verschont von solchen Ausnahmen, wie sie vor kurzem passiert sind.

Go To Top